-A +A

Das Froissart-Viertel

Ein Eldorado für Mode- und Deko-Liebhaber

Bereits im Mittelalter war dieses Viertel von verschiedenen Handwerkszünften belegt. Dazu gehörten zum Beispiel die Gerber, welche die Nähe und Qualität des Wassers der Schelde schätzten. Auf dem Square ließ die Stadt 1834 an der Stelle der ehemaligen Stiftskirche Saint-Géry ein Denkmal zu Ehren eines ihrer berühmtesten Söhne, des Dichters und Chronisten Jean Froissart, errichten.

Eine Halt vor dem Denkmal ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, seine Kenntnisse der französischen Geschichte aufzufrischen. Es ist das Werk des Bildhauers Henri Lemaire und von Casimir Pétiaux, Architekt der Stadt. Dieses stellt auch heute noch eine echte historische Galerie unter freiem Himmel dar, die nicht nur dem mittelalterlichen Chronisten, sondern auch den großen Persönlichkeiten von Valenciennes die Ehre erweist ... Die Rue Salle Le Comte bewahrt die Erinnerung an den ehemaligen Palast der Grafen von Hennegau. Über diese Straße erreichen Sie unter anderem le phénix, die Nationalbühne von Valenciennes.

Für Mode- und Deko-Liebhaber hier einige Geheimtipps, die Manon Ledet mit Ihnen teilt. Sie hat für Sie einige Geschäfte im Froissart-Viertel besucht.

Ô Chapeauté

Letztes Refugium für Hutfans

Es wird immer seltener, auf echte Hutmacher und Hutverkäufer zu treffen, und es ist eine Tragödie für jemanden, der einen Hutkopf hat wie ich! Seit Jahren schleppe ich meinen alten, schwarzen H&M-Wollhut herum. Glücklicherweise habe bei Nature & Découverte einen Hut aus braunem Leder gefunden (mit dem man mich Indiana Jones nennt, aber ich erinnere daran, dass er einen Filz- und nicht ein Lederhut trägt), aber darüber hinaus weit und breit nichts ...

Dabei gibt es in Valenciennes verborgen zwischen dem Square Froissart und der Rue Saint-Géry ein Geschäft, das meinen Bedarf an Kopfbedeckungen - von den einfachsten bis zu den ausgefallensten - deckt! Yann Duplouy und seine Partnerin Vanessa Flasque hatten die Idee, diesen großartigen Laden zu gründen. Man mag denken, dass Hüte „too much“, ein wenig altmodisch oder übertrieben angezogen sind, aber meiner Meinung nach liegen sie eindeutig wieder im Trend und die Nachfrage ist da !

Außerdem sind die einzigen Hutläden, die ich in Lille oder Boulogne-sur-Mer finden konnte, sehr alt. Ich dachte mir deshalb, wenn keine neuen eröffnet werden, liegt es wahrscheinlich an einem Mangel an Kunden. Doch bei einem Gespräch mit Yann merke ich, dass dies nicht der Fall ist! Zumindest nicht in Valenciennes. Zuvor arbeitete Yann in einer Fabrik, in der Metallindustrie. Ein Job „wie jeder andere“, aber nicht seine Leidenschaft. Als er jünger war, hatte er Hüte auf den Märkten verkauft, und diese Erfahrung blieb bei ihm im Hinterkopf (oder auf dem Kopf?). Er und seine Partnerin bildeten sich in der Führung eines Einzelhandelsgeschäfts weiter und eröffneten ihren Laden Ô Chapeauté. Manchmal genügt es, seine Träume als Projekte zu sehen, um sie wahr werden zu lassen ... Nicht nur die Kundschaft ist vorhanden (es gab kein Hutgeschäft seit der Firma Martin in Valenciennes), sondern noch dazu ist die Auswahl erstklassig: Stetson, Herman, Borsalino und andere bekannte Hutmarken werden hier natürlich verkauft.

Ein Ort voller Charme

Der Laden ist nüchtern, minimalistisch, um die Hüte und Accessoires in den Mittelpunkt zu stellen, aber mit dem roten Backstein und den schönen Kaminen nicht ohne Charme.

Beachten Sie, dass es eine alte Registrierkasse gibt, die ebenso schön wie faszinierend ist. Sie scheint aus einer anderen Zeit zu sein und stammt im Übrigen aus dem ehemaligen Hutgeschäft Martin.

Man fühlt sich bei Ô Chapeauté wohl, man möchte dort Stunden verbringen, zumal Yann und Vanessa sehr gut Bescheid wissen und ihre Kunden zu beraten vermögen, was ihnen am besten stehen wird. Wenn Sie auf der Suche nach etwas sind, das Ihren Kopf für den Alltag oder für eine Veranstaltung kleidet, ist dies die unumgängliche Adresse in Valenciennes!

Ô Chapeauté
83, rue Saint Géry – 59300 Valenciennes
Tél. 09 81 32 95 3

Rêve de Flamme

Ein heller Laden

Anne-France Théodore-Rossi hat schon immer Kunst geliebt. Ich würde sogar sagen, dass sie immer von Kunst umgeben war, und das aus gutem Grund, sie ist die Enkelin von Emile Théodore, Museumskonservator des Palais des Beaux-Arts in Lille. Infolgedessen sprach man bei den Familienmahlzeiten die ganze Zeit über Kunst, Musik und Kreativität. Anne-France setzte dann diesen Weg fort: Bildende Kunst, Skulptur & Malerei, Musikhochschule von Marcq en Barœul (und auch Golf, aber das ist etwas anderes).

1993 begann sie mit ihrem Mann, Häuser zu renovieren. Eine wahre Leidenschaft, die sie noch heute erfüllt und die beide dazu drängt, Ruinen in echte ... Immobilienkunstwerke zu verwandeln.

Ihren Dekoladen „Rêve de Flamme“, gründete Anne-France, weil sie die Dekoartikel, die sie mochte und die ein Interieur in zwei Sekunden zu verwandeln vermögen, nicht leicht (und nicht am selben Ort) finden konnte: die berühmte Vertigo-Hängeleuchte der Marke Petite Friture, die berühmte Pipistrello-Lampe von Martinelli Luce, die Mobiles von Volta Paris, ein Fingerzeig auf die Werke von Calder, die sie so liebt (Kunst, immer Kunst!) ... dies als kleiner Vorgeschmack, was Sie bei Rêve de Flamme finden können.

Und ein einladendes Ambiente

Hier stammen alle Objekte von Designern und kleinen, herausragenden Kunstschaffenden, von denen die meisten nicht sehr bekannt sind, aber man findet auch Haushaltswäsche aus belgischem Leinen der Marke Leligne (etwas weniger exklusiv, aber genauso gut).

Darüber hinaus verdankt „Rêve de Flamme“ (dt. Flammentraum) seinen Namen dem Verkauf von Design-Bioethanolkaminen, für die Anne-France seit 2008 in Frankreich und Belgien Fachhändlerin ist.

Anne-France findet ihren Beruf spannend und menschlich zugleich, denn sie begegnet sehr vielen Lieferanten und Kunden, mit denen sie sympathisiert und die manchmal von weit her (Lille, Cambrai, Maubeuge, Douai, Lens, Somme und Picardie, aber auch Paris und Belgien!) zu ihrem Geschäft kommen. Außerdem ist Anne-France, immer auf der Suche nach neuen Trends, ein echter Freak! Sie ist in den sozialen Netzwerken (Instagram, Facebook, Pinterest, Houzz) sehr präsent, macht auch Verkäufe über diese Medien und über ihre eigene Website, die bald zum Online-Shop werden soll. Genug, um Rêve de Flamme über die Grenzen hinaus leuchten zu lassen!

Rêve de Flamme
57 avenue Albert 1er - 59300 Valenciennes
Tél. 03 27 26 28 73